Info zur Straßensperrung zwischen Rudersdorf und Gernsdorf ab 20.05.2019

Hallo alle zusammen,

wie ja auch schon durch die Zeitung bekannt gegeben wurde, wird ab Montag die Straße zwischen Rudersdorf und Gernsdorf nochmal für ca. 4 Wochen gesperrt werden. Die Umgehung wird in dieser Zeit wieder aktiviert und auch durch die Schulbusse genutzt werden. Laut Aussage der VWS, die mich heute informiert hat; gibt es KEINE größeren Beeinträchtigungen. Lediglich zwei Busse seien betroffen.

Einmal handelt es sich um den Bus der die Schüler aus Gernsdorf zur Realschule bringt. Hier handelt es sich um einen Gelenkbus der nicht durch die Umgehung fahren kann. Die Lösung wäre hier aus Gernsdorf mit der Linie um ca. 6:54 Uhr bis zum Scholfeld bzw. Hauptschule zu fahren und dann dort in den eigentlichen Schulbus einzusteigen. Hier entsteht laut VWS eine Warte/Umsteigzeit von 8 Minuten.

Der zweite Bus wäre die Rückfahrt von der Realschule nach Gernsdorf. Hier läuft es umgekehrt und es entsteht eine Wartezeit von 12 Minuten. (In zwölf Minuten könnte man allerdings auch zu Fuß nach Gernsdorf gelaufen sein. Auch hier wäre die Strecke nach Schülerfahrkostenverordnung absolut zumutbar.)

Info vom 15.05.2019 durch die Gemeinde Wilnsdorf

HS Wilnsdorf wird Vizekreismeister im Beachvolleyball

Beim Beachvolleyball denkt jeder automatisch an Sonne, Strand, Meer und mindestens 28°C. Doch es geht – leider – auch anders.

Am Mittwoch, d. 08.05.2019, fanden am Giersberg in Siegen die Kreismeisterschaften im Beachvolleyball bei 7°C – immerhin nicht minus 7°C – eisigem Wind und Dauerregen statt. Unsere Mannschaft trotzte diesen widrigen Bedingungen und wurde nach 2 Siegen (2:1 und 3:0) und einer knappen Niederlage (1:2) Vizekreismeister. Dabei war die Niederlage durchaus unglücklich. Nach dem verloren gegangenen Mädchendoppel gewannen die Jungen ihr Spiel und glichen zum 1:1 aus. Die Entscheidung fiel daher im Mixed. In einem jederzeit ausgeglichenen Spiel musste sich unser Mixed knapp mit 18:21 geschlagen geben.

Die Mannschaft hat sich nicht nur ein Lob wegen dieses schönen Erfolgs, sondern auch wegen ihrer tadellosen Einstellung, verdient. Trotz der oben geschilderten Bedingungen gab es keinerlei Gemecker oder Gejammer.

Hut ab vor dieser Mannschaft!

Klitschnass und „tiefgefroren“ traten Schüler und Lehrer die Heimreise an.

Neue Schulsozialarbeiterin an der HSW

Liebe Schülerinnen und Schüler,

mein Name ist Kathleen Bartl und ich bin als Schulsozialarbeiterin in den Schulen der Gemeinde Wilnsdorf tätig.

Was mache ich und was hat das mit dir zutun …

In meiner Funktion als neutrale Unterstützerin und Beraterin bin ich in erster Linie für Dich da, wenn es in oder außerhalb der Schule „brennt“ oder ganz viele Kleinigkeiten zusammenkommen, die du mal loswerden möchtest. Wenn du dir Sorgen um eine Mitschülerin oder einen Mitschüler machst, bist du natürlich auch sehr herzlich willkommen.

Daneben führe ich mit dir und deiner Klasse auch Projekte zu unterschiedlichen Themen durch, wie zum Beispiel zur Förderung einer besseren Klassengemeinschaft.

Mein Motto ist übrigens: Was du mir erzählst, bleibt bei mir! Ich unterliege der Schweigepflicht, d.h. deine Geheimnisse sind bei mir sicher. Jeder weitere Schritt wird zuerst mit dir besprochen.

Was du sonst noch wissen solltest …

Du kannst mich auf ganz unterschiedliche Weise erreichen.

Zum einen bin ich immer:

  • Montag von 13.30 bis 14.30 Uhr
  • Mittwoch von 10.00 bis 10.45 Uhr
  • Donnerstag von 12.40 bis 13.35 Uhr

Im Beratungsraum.

Zum anderen kannst du aber auch Termine mit mir ausmachen. Diese können auch außerhalb der Schule stattfinden. Dazu kannst du mich unter folgenden Kontaktdaten erreichen:

Ich freue mich darauf, dich kennenzulernen.

Kathleen Bartl

Hauptschule Wilnsdorf zweifacher Pokalsieger

beim Volleyball „indoor cup“

Im März fanden die Volleyballturniere der Jungen in den Spielklassen Sek I und Midis statt. Beide Male konnten sich unsere Jungen durchsetzen und wurden Pokalsieger. Der ältere Jahrgang spielte am Gymnasium in Wilnsdorf. Unter 5 Mannschaften belegten unsere Jungen die Plätze 1 und 2.

Eine Woche später musste der jüngere Jahrgang ran. Am Gymnasium in Kreuztal gewann die Mannschaft ihre Spiele sehr souverän und wurde ebenfalls Pokalsieger.

 

Fernbedienung statt Kreide

Wilnsdorfer Gymnasium und Hauptschule mit Großbildschirmen ausgestattet

Nicht nur auf grüne Tafeln, sondern auch auf große Flachbildschirme schauen künftig die Schüler des Wilnsdorfer Gymnasiums und der Hauptschule. Die Gemeinde Wilnsdorf hat die beiden weiterführenden Schulen in den vergangenen Wochen mit fast vierzig SmartTVs ausgestattet. Dank der internetfähigen 75-Zoll-Bildschirme mit Anschlüssen für diverse Zusatzgeräte sind nun ganz neue Formen des Lehrens und Lernens möglich.

 

Petra Hein und Sören Leopold, die Leiter von Hauptschule und Gymnasium, freuen sich über die moderne Medienausstattung ihrer Schulen. „Mit den Smart TVs können wir das Internet als Unterrichtsmittel nutzen, Nachrichten und Filme abspielen oder digitale Dokumente von unseren Tablets aus zeigen, um nur die offensichtlichsten Dinge zu nennen“. Zusatzgeräte eröffnen weitere Möglichkeiten: mit einer Dokumentenkamera lassen sich Folien, Arbeitsblätter oder kleine Anschauungsobjekte auf den Bildschirm projizieren, ein anderes Gerät erlaubt es, ganze Klassensätze von Tablets anzuschließen und ihre Inhalte auf dem SmartTV anzuzeigen. Zwei dieser Bildschirme konnte das Gymnasium bereits seit einiger Zeit testen und für gut befinden.

 

Aber das Beste: Die digitale Ausstattung ist jetzt fast überall vorhanden. Denn von den Fachräumen abgesehen, hängen in jedem Klassenzimmer die gleichen Bildschirme. „Die hohe Abdeckung mit derselben Technik war uns wichtig“, betonen Hein und Leopold, „nur wenn die Lehrer jederzeit die gleichen Geräte nutzen können, werden sie auch dauerhaft in den Unterricht eingebunden“. Der Umgang mit digitalen Medien soll ganz selbstverständlich Teil des Unterrichts werden, „das verstehen wir unter einer sinnvollen Digitalisierung unserer Schulen, und welche Technik dabei zum Einsatz kommt, ist erstmal nebensächlich“.

 

Sinnvoll – hier hakt Wilnsdorfs Bürgermeisterin Christa Schuppler direkt ein. „Wir wollten eine alltagstaugliche und vor allem flächendeckende Lösung finden“, fasst sie zusammen. Und hier liegt der große Vorteil der Smart-TVs, wie Sebastian Schneider weiß, der IT-Verantwortliche der Gemeinde Wilnsdorf: „Die Bildschirme kosten einen Bruchteil dessen, was für interaktive Boards auszugeben wäre, und können mit Zusatzgeräten fast das gleiche Leistungsspektrum wie interaktive Tafeln erreichen“.

 

Rund 107.000 Euro hat die Gemeinde Wilnsdorf für die 37 Bildschirme und ihre Installation aufgewendet, „wir haben dafür einen Teil der 2018er Mittel aus dem Gute-Schule-2020-Programm genutzt“, ergänzt Michaela Diezemann, Fachdienstleiterin des Bereichs Schule. 203.3000 Euro standen Wilnsdorf im vergangenen Jahr zur Verfügung, das verbliebene Kontingent floss in Brandschutzmaßnahmen an Schulen. In diesem Jahr sollen die Fördermittel für die WLAN-Ausstattung der weiterführenden Schulen verwendet werden. Dann ist auch wieder die Realschule im Boot, die in der Frage der Medienausstattung schon einen anderen Weg gegangen war und ihre Klassenräume mit Beamern und Leinwänden ausgestattet hatte.

 

Auf die klassische Tafel möchten Hein und Leopold dennoch vorerst nicht verzichten. Die beiden Schulleiter sehen in ihr weiterhin ein wichtiges Unterrichtswerkzeug, „sie ist jederzeit sofort einsatzbereit, braucht keinen technischen Support oder Zusatzgeräte, von der Kreide mal abgesehen“, sagen sie schmunzelnd. Und doch sind sie sich einig: „Die neuen digitalen Möglichkeiten werden fest und sinnvoll in den Unterricht an unseren Schulen integriert“.

(Pressemitteilung der Gemeinde Wilnsdorf vom 26.03.2019)

V.l.n.r.: Petra Hein (Leiterin der Hauptschule) und Sören Leopold (Rektor des Gymnasiums) freuen sich gemeinsam mit Wilnsdorfs Bürgermeisterin Christa Schuppler, Fachdienstleiterin Michaela Diezemann und IT-Koordinator Sebastian Schneider über die neuen Bildschirme und ihre Einsatzmöglichkeiten.

 

Sporttag 2019

Am 05.03. fand zum ersten Mal ein gemeinsamer Sporttag aller Jahrgangsstufen in der Turnhalle des Gymnasiums Wilnsdorf statt. In drei Disziplinen traten die Klassen gegeneinander an: die Klassen 5-7 in Fußball und Völkerball und die Klassen 8-10 im Volleyball.

Dass an diesem Tag kein Unterricht stattfand, war schon mal Motivation genug, aber auch sonst war der Sporttag ein voller Erfolg und die Schülerinnen und Schüler waren mit viel Engagement  bei der Sache. Nach vier Stunden Schwitzen standen die Sieger fest: die Klasse 5 gewann das Fußballturnier, die Klasse 7b hatte beim Völkerball die Nase vorn und die Klasse 10b setzte sich im Volleyball durch.

Wer die verbrannten Kalorien wieder ausgleichen wollte, konnte sich mit frischen Waffeln und Sandwiches versorgen, die die Jahrgangsstufe 10 vorbereitet hatte.

 

 

Kreismeisterschaften Volleyball

Unsere beiden Jugendmannschaften kehrten mit tollen Erfolgen von den Kreismeisterschaften im Volleyball zurück.

Der ältere Jahrgang musste in der Vorrunde gegen zwei Gymnasien antreten.

Mit einem Sieg und einer Niederlage qualifizierte sich die Mannschaft als Gruppenzweiter für das Halbfinale, in dem man auf den Ersten der anderen Gruppe traf.

In einem spannenden und jederzeit ausgeglichenen Spiel mussten sich unsere Jungen im entscheidenden 3. Satz ganz knapp geschlagen geben und verpassten so das Finale.

Der 3. Platz ist in jedem Fall ein tolles Ergebnis.

Der jüngere Jahrgang gewann alle drei Vorrundenspiele und qualifizierte sich souverän als Gruppenerster für das Halbfinale.

In einem nervenaufreibenden Spiel setzen sich die Jungen in der Verlängerung des 3. Satzes durch und erreichten das Finale.

Auch im Finale präsentierte sich die Mannschaft als ausgesprochen spielstark und gewann den 1. Satz gegen den hohen Favoriten.

Der 2. Satz war über weite Strecken ausgeglichen, ging aber in der Schlussphase an die gegnerische Mannschaft.

Im entscheidenden 3. Satz machte sich dann der Kräfteverschleiß eines langen Turniers bei unseren Jungen bemerkbar.

Damit belegte unsere Schule unter acht Schulen einen hervorragenden 2. Platz und wurde Vize-Kreismeister.

Festzuhalten bleibt, dass die Mannschaft in einem Turnier, das über mehrere Stunden ging, in allen Partien spielerisch überzeugen konnte.

Älterer Jahrgang:                                                      Jüngerer Jahrgang:

Mohammed Nasan (Mannschaftsführer)     Davin Pistor (Mannschaftsführer)

Farzad Khateri                                                     Farzad Asgari

Eli Ngyombo                                                        Tussen Abdo

Leon Palaj                                                            Jonas Djordjevic

Florian Gjinaj                                                     Gideon Fengler

Alex Lerro

Mohamed Bilal

 

*****

Unsere Mädchenmannschaft nahm erneut an den Kreismeisterschaften im Volleyball teil. Dort haben sie ein ausgesprochen gutes Turnier gespielt. Sie waren nur gegen den späteren Sieger, der ausschließlich Vereinsspielerinnen einsetzen konnte, chancenlos.

In den beiden anderen Spielen, ebenfalls gegen Gymnasien, waren sie jederzeit gleichwertig.

Während sie das eine Spiel nach Gleichstand in den ersten beiden Sätzen noch denkbar knapp im entscheidenden 3. Satz verloren hatten, gewannen sie das andere Spiel in zwei Sätzen.

Damit beendeten die Mädchen das Turnier auf dem 3. Platz.

Zu dem schönen Erfolg trugen folgende Schülerinnen bei:

Angelina Kettner (Mannschaftsführerin)

Emely Schlickau

Lara Haubrich

Ebru Mentese

Lea Zisch

Denise Brachthäuser

                  Jenny Eickhoff

Louisa Wagner

 

*****

Bildergalerie zum Tag der offenen Tür

 

*****

mde

Hauptschule Wilnsdorf mit drei Teams beim innogy-Lichterlauf

Am Mittwoch, den 07.11., fand in der Sieg-Arena zum 10. Mal der innogy-Lichterlauf statt.  Mit den 650 Teilnehmern gingen auch drei Teams der Hauptschule Wilnsdorf an den Start, darunter zwei Schülerstaffeln und eine Lehrerstaffel. Besonders die Schülerstaffel der Klassen 8-10 (Colin Meier, Mohamed Nassan, Dominik Blüm und Ramadan Khalil) gab auf der 2,2 Kilometer-Strecke alles und erreichte einen tollen 3. Platz. Die Staffel der Klassen 5-7 (Emely Schlickau, Nerjiwan Khalil, Lara Haubrich, Angelina Kettner, Caner Kalan) kam auf Platz 5. Mit erfahrenen Läufern mithalten zu können war für die Schüler ein tolles Erfolgserlebnis und Motivation, im nächsten Jahr wieder teilzunehmen.

PS: Die Lehrer (Frau Otto, Herr Sturm, Herr Freudenberg und Frau Stenger) konnten sich um sage und schreibe 2 Minuten im Vergleich zum Vorjahr verbessern.

 *****

Einschulung der neuen Klasse 5

Am Donnerstag, den 30.08.18, wurden die neuen Fünftklässler mit einer kleinen Feier herzlich an der Hauptschule Wilnsdorf empfangen. Nachdem die neue Schulleiterin Frau Hein die Schülerinnen und Schüler mit aufmunternden Worten begrüßt hatte, konnten die letztjährigen Fünfer auch noch das letzte Bisschen Unsicherheit mit einer mutmachenden Geschichte über den Start an der neuen Schule vertreiben. Außerdem hatten sie ein Lied vorbereitet, das von Freundschaft und Zusammenhalt handelte. Anschließend schauten sich die Fünftklässler zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Peun und Frau Schäfer ihren zukünftigen Klassenraum an. Hier gab es die Gelegenheit sich ein wenig zu „beschnuppern“. Damit den Eltern in dieser Zeit nicht langweilig wurde, lud das Schülercafé zu einer kleinen Stärkung ein. Wir wünschen den Schülerinnen und Schülern der Klasse 5 einen guten Start an der Hauptschule Wilnsdorf!

*****

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

zum 31.07.2018 endet meine Dienstzeit, denn ich werde auf eigenen Wunsch in den vorzeitigen Ruhestand treten. Nach 32 Jahren im Schuldienst in der Gemeinde Wilnsdorf, seit 2011 als Schulleiterin, fällt mir der Abschied nicht leicht, denn die Arbeit in der Schule bestimmten über Jahrzehnte mein Leben, und die Menschen, mit denen ich berufliche Kontakte hatte, sind mir über die Jahre sehr vertraut geworden. Gerne habe ich unterrichtet, war Beraterin, Ansprechpartnerin in schwierigen Situationen, Erzieherin, Kollegin, Chefin und Schulleiterin ‚meiner‘ Hauptschule. All die täglichen Herausforderungen bereicherten mein Leben und sie werden mir ebenso fehlen wie die Begegnungen und Gespräche mit Schülern, Eltern, Kollegen und vielen anderen Menschen, die mir im Laufe der Zeit ans Herz gewachsen sind.

Ich bedanke mich sehr herzlich bei Ihnen, liebe Eltern, für die konstruktive Zusammenarbeit, für Ihre Anregungen, für die aktive Unterstützung in unterschiedlichen Zusammenhängen und dafür, dass Sie uns als Schule Ihre Kinder anvertrauen. Damit verbunden hoffe ich, dass Ihre Kinder durch den Besuch der Hauptschule Wilnsdorf alle Kompetenzen und Qualifikationen erhalten, die sie befähigen, eine geeignete Berufswahl zu treffen und ihr Leben glücklich und selbstbestimmt zu gestalten.

Euch, liebe Schülerinnen und Schüler, werde ich besonders vermissen. Ich danke euch für die vielen freundlichen Begegnungen, für das gemeinsame Lachen, für euer Vertrauen, für euer Engagement in der Schule und für die Schule ebenso wie für die Herausforderungen, an denen wir gemeinsam wachsen konnten. Im täglichen Miteinander wünsche ich euch viel Zeit zum Lachen und Fröhlichsein, Achtsamkeit im Umgang, Freude am Lernen und beim Erkunden neuer Lebensbereiche. Möge eure Schule, die Hauptschule in Rudersdorf, stets ein Ort sein, an dem ihr euch akzeptiert und respektiert fühlt, an dem ihr euch wohl fühlt und an dem ihr alles lernt, was euch fit macht für das Leben nach der Schule. Dass Ihr Eure Potentiale nutzt und erkennt, wie wichtig der Erwerb von Wissen und Kenntnissen ist um im Anschluss an die Schule die Wahl zu haben für die berufliche Zukunft, auch das  wünsche ich Euch.

Ein herzliches DANKESCHÖN richte ich an dieser Stelle auch an mein Kollegium, das sich zu jeder Zeit mit voller Kraft für die Schülerinnen und Schüler und für die Schule einsetzt, und damit meine Arbeit als Schulleiterin so wirkungsvoll unterstützt hat.

Mit herzlichen Grüßen und guten Wünschen verabschiede ich mich von Ihnen und euch, wünsche Ihnen und euch allen erholsame Ferien, viel gemeinsame Zeit mit bereichernden Begegnungen und Erfahrungen und im August einen guten Start in das Schuljahr 2018/2019, wenn zu meiner großen Freude Frau Hein meine Nachfolge antreten wird.

*****

Jede Runde zählt – Sponsorenlauf der Hauptschule in Rudersdorf
Zum wiederholten Mal legten sich die Schülerinnen und Schüler der Hauptschule Winsdorf in Rudersdorf beim Sponsorenlauf ins Zeug, um einen möglichst hohen Betrag zu errennen und so wurde der Fußweg zwischen Rudersdorf und Gernsdorf zur Laufstrecke für einen guten Zweck. Auf Vorschlag der SV sollen die erlaufenen Sponsorengelder zur Hälfte für die Gestaltung des Schulhofes und zur anderen Hälfte für das Kinder-und Jugendhospiz Balthasar in Olpe Verwendung finden. Im
Vorfeld hatten sich die jungen Läufer Sponsoren gesucht und konnten am Ende mehr als zufrieden sein: der stolze Betrag von 1111 EURO konnte jetzt an Frau Esther Pfeiffer vom Kinder-und Jugendhospiz Balthasar überreicht werden.

*****

Schulleiterin Brigitte Johannes in den Ruhestand entlassen

Feierliche Verabschiedung an der Hauptschule Wilnsdorf

(wS/red) Wilnsdorf 16.07.2018 | 32 Jahre war sie an der Hauptschule Wilnsdorf tätig, sieben davon als Schulleiterin: Nun war es für Brigitte Johannes an der Zeit, „Auf Wiedersehen“ zu sagen. Eines wurde bei ihrer feierlichen Verabschiedung am vergangenen Mittwoch deutlich: An erster Stelle standen immer die Schüler, für die sie sich in all den Jahren mit ganzem Herzen einsetzte.

Schulrat Walter Sidenstein ließ die zahlreichen Gäste an einem Rückblick auf Johannes‘ beruflichen Weg bis hin zur kommissarischen Schulleitung teilhaben und würdigte ihr Engagement, welches das heutige Bild der Hauptschule mitgeprägt hat. So wurde z.B. die Streitschlichtung ein fester Bestandteil des Unterrichts. Wilnsdorfs Bürgermeisterin Christa Schuppler schloss sich den Worten an und unterstrich die Bedeutung der Hauptschule für die Gemeinde. Anschließend überreichte sie Brigitte Johannes den „Wilnsdorfer Amboss“, eine besondere Ehrengabe als Zeichen des Danks und der Anerkennung der Gemeinde Wilnsdorf. Untermalt wurde die Verabschiedung durch Beiträge der Schüler und des Kollegiums.

Schulrat Walter Sidenstein verabschiedete die Leiterin der Hauptschule Wilnsdorf, Brigitte Johannes, in den Ruhestand. (Foto: Gemeinde Wilnsdorf)

Etwas Aufmunterung erfuhr der Abschied von Brigitte Johannes durch gute Nachrichten: eine Nachfolgerin ist bereits gefunden. Petra Hein wird mit dem neuen Schuljahr die Stelle als kommissarische Schulleiterin übernehmen. So kann Brigitte Johannes guten Gewissens den Schreibtisch ihrer langjährigen Kollegin überlassen und endlich mehr Zeit mit der Familie und, so die frühere Schulleiterin, dem „besten Ehemann der Welt“ verbringen.

Quelle: https://wirsiegen.de/2018/07/schulleiterin-brigitte-johannes-in-den-ruhestand-entlassen/272975/ (Stand: 25.7.18)

 

Homerun in Wilnsdorf-Rudersdorf

Baseballspieler aus Texas besuchen die Hauptschule

„Howdy!“ – Das war die  typisch texanische Begrüßung der Baseballer aus Kaufman, nicht weit von Dallas, die am Dienstag die Klassen 9a und 9b der Hauptschule Wilnsdorf besuchten. In Gruppen hatten die Schüler zunächst die Gelegenheit Gespräche mit den Mitgliedern des zwölfköpfigen Teams zu führen und dabei mehr über das Leben in Texas und den Nationalsport Baseball zu erfahren. Das Highlight war für alle Schüler das Baseball-Training in der Sporthalle, bei dem sie erst einmal die Regeln kennenlernten und einige Probeschläge absolvierten. Anschließend konnten die Schüler in zwei Teams gegeneinander spielen, wobei der ein oder andere ungeahnte Talente und die Begeisterung für den Sport entdeckte. Damit war auch das Ziel der Baseballer erreicht: Werbung für ihr Baseball-Camp zu machen, das im Juni an fünf Nachmittagen in Wilnsdorf in Kooperation mit der Ev. Kirchengemeinde Rödgen-Wilnsdorf, FEG Wilnsdorf, FEG Wilden, CVJM und CLV stattfindet. Zum Abschluss wurde das Team in der Lehrküche der Hauptschule bewirtet, wo die Schüler echte Siegerländer Reibeplätzchen vorbereitet hatten, die bei den Texanern sichtlich gut ankamen.

Alle Beteiligten freuen sich schon jetzt auf ein Wiedersehen im Sommer.

*****

Geschichte mal anders

– Die Klasse 5a als Archäologen im Museum Wilnsdorf –

Am Donnerstag, den 21. Dezember 2017, konnten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a in die Haut eines Archäologen schlüpfen: Im Museum Wilnsdorf hat Lehramtsanwärter Fabian Mende gemeinsam mit der Museumsdirektorin Frau Nauck die Dauerausstellung zum Thema „Steinzeit“ genutzt, um die Schülerinnen und Schüler auf entdeckende Art und Weise mit dem steinzeitlichen Leben vertraut zu machen. An insgesamt fünf Stationen erhielten die Kinder nicht nur die Möglichkeit, das lebensgroße Abbild eines Mammuts zu untersuchen und steinzeitliche Werkzeuge miteinander zu vergleichen, sondern auch die Gelegenheit, sich mit der Entwicklung des Menschen über die Jahrtausende hinweg zu befassen und eine Höhle mitsamt verschiedener Höhlenmalereien zu erforschen. Während die meisten Schülerinnen und Schüler verschiedene Aufgaben an den Stationen bearbeitet haben, die genaues Beobachten und Kombinieren erforderten, waren die Kinder, die Schwierigkeiten in der deutschen Sprache haben, dazu angehalten, an jeder Station ein passendes Bild zu malen. Die Ergebnisse waren wirklich sehenswert!

Der Tag war für alle Beteiligten ein schönes Erlebnis und unterstreicht den kooperativen Gedanken zwischen der Hauptschule Wilnsdorf und dem Museum Wilnsdorf/weiteren außerschulischen Partnern.

*****

Informationen zur Anmeldung für das kommende 5. Schuljahr

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir freuen uns, dass Sie Ihr Kind an unserer Schule anmelden möchten.

Damit wir uns persönlich kennenlernen können, vereinbaren Sie bitte einen Termin und kommen dann gemeinsam mit Ihrem Kind zum Anmeldegespräch.

Anmeldezeitraum

19.Februar bis 24. Februar 2018

                        und

26.Februar bis 02. März 2018

täglich nach telefonischer Terminvereinbarung: 02737 986120

Samstag, 24. Februar von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Benötigte Unterlagen:

  • Geburtsurkunde oder Familienstammbuch
  • Halbjahreszeugnis der Klasse 4
  • Anmeldeschein der Grundschule

Mit freundlichen Grüßen

Brigitte Johannes

*****

Die Klasse 5a besucht die Bewegungsschule MoBIS

Am 15. Februar 2018 besuchte die Klasse 5a mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Schäfer-Fischbach und Frau Gronau die Bewegungsschule MoBIS in Geisweid. Das Thema des Vormittags war das soziale Lernen durch Spaß und Bewegung sowie die Festigung der Klassengemeinschaft. In vier Stunden konnten die Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer Abenteuerreise (Ausbildung zum Agenten) in spielerischen Situationen Teamgeist, Ideenreichtum und Konfliktlösestrategien unter Beweis stellen. Die Schülerinnen und Schüler waren mit viel Freude, Engagement und großer Konzentration bei der Sache. Zum Schluss erhielten die Schülerinnen und Schüler eine Urkunde und eine Pflanze für die Klasse, die symbolisch für die Pflege der Klassengemeinschaft steht.

*****

Endrunde der Regierungsbezirksmeisterschaften Volleyball

Nachdem die Schulmannschaft der Hauptschule Wilnsdorf erst kürzlich die Kreismeisterschaften in der Wettkampfklasse 2 der Jungen erfolgreich gemeistert hat, ging es am 30.01.2018 nach Hagen in die Rundturnhalle, um dort an den Bezirksmeisterschaften im Volleyball teilzunehmen.

Artem Samonin, Alexander Pauls, Tim Wacker (Mannschaftsführer), Martin Frank, Dennis Baumann, Niklas Plaum, Khaliden Ayoubi und Daniel Roor , betreut von Dennis Spiegel als Sportlehrer, mussten in der Vorrunde direkt gegen zwei starke Konkurrenten antreten.

Als deutlicher Außenseiter und gleichzeitig auch einzig qualifizierte Hauptschule, wurde das Gymnasium Petrinum Brilon in 2 Sätzen (26:24 u. 25:17) besiegt.

Anschließend ging es direkt gegen den Favoriten des Turniers, die Hellweg-Schule Bochum, ebenfalls ein Gymnasium, mit Sportschwerpunkt. Diese Partie war spannend und nervenaufreibend zugleich. Nach einem überraschenden ersten Satz zu Gunsten von Wilnsdorf (25:20), musste kurz darauf der 2te Satz mit 20:25 leider abgegeben werden. Dann gelang jedoch die Sensation und die HSW konnte den 3ten Satz mit 15:13 für sich entscheiden. Damit war der erste Platz in der Vorrunde gesichert und Wilnsdorf befand sich im Halbfinale.

Nach einer kurzen Pause startete dann das Halbfinale. Erneut war der Gegner ein Gymnasium, das Christian-Rohlfs-Gymnasium Hagen. Mit 25:7 und 25:18 konnte auch dieses Match erfolgreich in 2 Sätzen gemeistert werden und die Hauptschule Wilnsdorf stand im Finale der Endrunde der Regierungsbezirksmeisterschaften im Volleyball. Unglaublich!

Im Finale mussten sie dann wieder gegen die Hellweg-Schule Bochum ran. Der Startschuss fiel und jeder Ball wurde hochmotiviert gespielt. Es war ein mehr als spannendes Spiel aber Wilnsdorf musste sich letztendlich an diesem Tag zum ersten Mal mit 2 knapp verlorenen Sätzen (20:25 u. 23:25) geschlagen geben. Damit wurde die Qualifikation zum Landesfinale haarscharf verpasst.

Dennoch ist dies kein Grund zur Traurigkeit. Ganz im Gegenteil! Der 2te Platz auf Bezirksebene ist viel, viel mehr als wir jemals zu hoffen gewagt haben.  Damit gehört die Mannschaft der Hauptschule Wilnsdorf zu den 10 besten Mannschaften in NRW.

Vor allem wenn man bedenkt, dass die komplette Mannschaft lediglich aus AG Spielern der Schule besteht und nicht aus Vereinsspielern.

Zu guter Letzt muss an dieser Stelle auch noch die hervorragende Trainerarbeit und das großartige Engagement von Herrn Misterek erwähnt werden, ohne diesen eine solche Leistung nicht möglich gewesen wäre. Dafür ein großes Dankeschön!!

*****

Pizza, Popcorn, Partystimmung – Schule in Mädchenhand

 

Am Freitag, den 26. Januar 2018, übernachteten die Schülerinnen der Mädchen-AG in der Schule. Vivien Schneider, die als Ganztagsmitarbeiterin die AG betreut, hatte für die Mädchen ein tolles Programm vorbereitet.

Nachdem das Nachtlager vorbereitet war, wurde gemeinsam Pizza gebacken. Anschließend wurden T-Shirts bemalt und ein „Schönheitssalon“ eröffnet, in dem sich die Mädchen die Haare stylen und mit Haarkreide färben lassen konnten. Außerdem wurden die neusten Schminktipps ausgetauscht und ausprobiert. Aufgeklebte Glitzertattoos sorgten für funkelnde Highlights.  Twister, „Schokolade auspacken“ und andere Gesellschaftsspiele verkürzten die Zeit bis zur Schnitzeljagd durch die Schule und der Nachtwanderung , die – durch den Nebel bedingt – sogar für einzelne Betreuerinnen recht gruselig war. Die „lange Filmnacht“ startete mit Twilight und Popcorn. Nach ein paar Stunden Schlaf begann der neue Tag mit einem gemeinsamen Frühstück. Mit Masken und Styling wurde versucht, die Spuren der Nacht zu kaschieren, bevor die begeisterten Mädchen von den Eltern abgeholt wurden.

Alle sind sich einig, dass das auf jeden Fall wiederholt werden muss.

*****

Information für Grundschuleltern der Klassen 4

Unseren Tag der offenen Tür am 2.12.2017 haben Sie leider verpasst.

Gerne zeigen wir Ihnen und Ihrem Kind unsere Schule im Rahmen einer

Führung am Freitag, 26.01.2018, 14.15 Uhr

Sollten Sie diesen Termin nicht wahrnehmen können,

 vereinbaren Sie bitte einen Termin für eine persönliche Führung.

*****
Unten geht es zur Galerie unserer Weihnachtsfeier!
 

*****

Grandioser 1. Platz der Volleyballer der HSW beim Landessportfest!
 

 

 

 

 

 

*****

Wielandlauf

  1. September 2017: Es regnet und regnet und …… trotzdem konnte dieses Wetter die Schülerinnen und Schüler der Hauptschule Wilnsdorf nicht davon abhalten, am Samstag dem 02. September als ein 14 „Mann“ starkes Schülerteam beim 3. Wielandlauf des ASC Weißbachtal anzutreten. Sie starteten sowohl auf der 1500m als auch auf der 5000m Distanz und haben die Hauptschule, als einzig teilnehmende Schule der Gemeinde Wilnsdorf, im Wieland-Stadion würdig vertreten. So konnten sich

Laura Celine Wagener, Nicole Döring, Emily Schlickau, Angelina Kettner,Lara Haubrich, Julia Klingauf, Dominik Blüm, Paul Hallier, Mohamed Al-Mala, Ibrahim Al-Mala, Luca Helm (alle 1500m), Colin Meier, Karim Baraksai und Daniel Roor (alle 5000m) in ihren jeweiligen Altersklassen über die Platzierungen 3 – 8 freuen. Völlig durchnässt aber stolz und glücklich nahmen sie bei der Siegerehrung ihre Medaillen und Urkunden entgegen. Nebenbei konnten sie sich bei Würstchen, Kuchen, Waffeln und Getränken stärken und durften, dank einer super Organisation, ein großartiges und nasses Läuferfest erleben.

Ein herzliches Dankeschön geht an den ASC Weißbachtal e.V.,  der unsere Schülerinnen und Schüler an diesem Tag sehr herzlich aufgenommen und begleitet hat.

Hier gehts zur Galerie

*****

Die Hauptschule Wilnsdorf begrüßt die neue Klasse 5a! 

*****

Besuch des Bundestagsabgeordneten Volkmar Klein an der Hauptschule Wilnsdorf

Bundestagsabgeordneter Volkmar Klein zu Gast in der Hauptschule Wilnsdorf-Rudersdorf
Der Bundestagsabgeordnete Volkmar Klein (CDU) besuchte am vergangenen Montag die Hauptschule der Gemeinde Wilnsdorf in Rudersdorf.
Nachdem ein Gespräch im Bundestag anlässlich der Abschlussfahrt des 10. Schuljahrs aus terminlichen Gründen nicht zustande kam, nahm sich Herr
Klein nun Zeit für ein Gespräch am Heimatort. Die Schülerinnen und
Schüler stellten Fragen zum Alltag eines Politikers und diskutierten auch regionale Themen, wie die Route 57.
Als Dank für die entgegengebrachte Wertschätzung erhielt Volkmar Klein
eine kleine Aufmerksamkeit durch den Schülersprecher und überreichte seinerseits einen Bildband des Bundestages.
Im Anschluss an das Gespräch entstand das obige
Gruppenfoto.