MINT-Mitmachtage rund um das Kreishaus

In dieser Woche fanden nach einjähriger Pause wieder die MINT-Mitmachtage statt, aufgrund der Pandemielage in etwas anderer Form mit einem Mix aus Präsenz- und Onlineangeboten sowie örtlich flexibler.

Hier konnten die Schülerinnen und Schüler spannende Aktivitäten rund um die Themen Naturwissenschaft und Technik erleben.

Die Hauptschule Wilnsdorf war mit insgesamt fünf Gruppen wohl am stärksten vertreten.

Den Anfang machten die Klassen 8a und 8b in den Zelten auf dem Vorplatz des Kreishauses. Nach einer kurzen Eröffnungsrede von Landrat Andreas Müller ging es daran, mit Mitarbeitern der Universität Siegen einen Elektromotor zu bauen.

Währenddessen erforschte die Klasse 6a im Hölderlingebäude der Universität Mikroorganismen und auch das Innere eines Fisches. 

Die Klassen 5a und 5b bauten schließlich – ebenfalls mit Mitarbeitern der Universität Siegen – Fernrohre, die sie im Anschluss mit nach Hause nehmen durften.

HIER gehts zur Galerie der MINT-Mitmachtage!