Energieknappheit, Unwetter, Wegwerfgesellschaft, Hunger und Ungleichheit. Die größten Probleme unserer Generation gehen alle an. WIR wollen etwas dagegen tun und die Jugendlichen für diese wichtigen Themen sensibilisieren! Nur logisch, dass die „Nachhaltigkeit“ im Zentrum der letzten Projekttage stand.  

So konnten die Schülerinnen und Schüler aus rund 20 ganz unterschiedlichen Projekten auswählen, die pädagogisch durch die Lehrkräfte und Mitarbeiter der Hauptschule Wilnsdorf vorbereitet und begleitet wurden und sich an den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung  orientierten. Schon bei der Vorstellung und der Wahl der Projekte wurde klar, dass die Herangehensweise an das Thema Nachhaltigkeit abwechslungsreicher nicht sein könnte und verschiedene Aspekte im Fokus standen.  

Vielen Beteiligten war vor den Projekttagen nicht bewusst, wie viele unterschiedliche Aspekte das Thema Nachhaltigkeit birgt. Durch die intensive und praktische Beschäftigung an zwei Tagen konnten alle Kinder auf unterschiedlichen Wegen noch einmal für das Thema sensibilisiert werden. Dass die Projekttage letztlich als voller Erfolg verbucht werden könnten, war durch die Freude und den Tatendrang aller Kinder aber ohnehin schon nach wenigen Minuten im Projekt klar.

Ende März wurde dann zwei Tage lang geforscht, entdeckt, probiert und gestaunt. Hoch im Kurs standen dabei Upcycling-Projekte, bei denen aus alten Materialien (beispielsweise Kork, Holz, Zeitung oder Dosen) wunderschöne und/oder nützliche Gegenstände hergestellt wurden. Auch der Blick für den Schutz der Natur wurde geweckt. So wurden Lebensräume im Umfeld der Schule gesäubert, selbst kleine Ökosysteme im Glas hergestellt und eine Wanderung an die Dillquelle lieferte schöne und nützliche Einblicke in unsere beeindruckende Natur. Eine Mountainbike-Tour rund um Wilnsdorf zeigte den Kindern die Berge, Wälder und Wiesen des Siegerlands und munterte gleichzeitig zur Nutzung des Fahrrads als Fortbewegungsmittel auf. Dass auch Hygieneprodukte nachhaltig produziert werden können, erfuhren die Kinder beim Herstellen eigener Seife und im Jugendtreff Wilnsdorf, wo Hygieneartikel selbst hergestellt und mit gekauften Produkte verglichen werden konnten. Natürlich stand auch der nachhaltige Umgang mit Lebensmitteln im Fokus. So wurde die brandneue Schulküche genutzt, um ein Rezept zu erstellen, gemeinsam nachhaltig einzukaufen und anschließend zuzubereiten und zu verkosten. Ein Ausflug zum Birkenhof zeigte den Kindern in einem Workshop den Weg „vom Korn zum Brot“ und bewies vor Ort, wie nachhaltige Landwirtschaft aussieht.

Erfolgreiche Projekttage zum Thema Nachhaltigkeit

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner