NEUER PLAN BIS ZU DEN FERIEN! (20.5.20)

Ein großes Lob an alle Schülerinnen und Schüler, dass der Unterricht unter diesen besonderen Voraussetzungen bisher größtenteils so gut funktioniert hat.

Weil es mit euch möglich ist, werden wir den Stundenplan ab der nächsten Woche erweitern, so dass an jedem Tag jeweils DREI Klassen unterrichtet werden können.

Jede Jahrgangsstufe hat zumindest sechsmal Unterricht bis zu den Ferien in der Schule . Der aktualisierte Plan findet sich weiter unten bzw. hier.

  1. Der Unterricht findet wie am Dienstag statt, d.h. von 8:10 Uhr bis 13:30.
  2. Da wir untereinander den Mindestabstand einhalten müssen, werden die Klassen aufgeteilt. Diese Aufteilung bleibt bis zu den Sommerferien bestehen.
  3. Vorrangig werden die Hauptfächer Deutsch, Mathe und Englisch unterrichtet. Denkt also bitte an euer Material.
  4. Die Schulbusse fahren ganz regulär. Denkt bitte daran, dass ihr in öffentlichen Verkehrsmitteln einen Mund-Nasenschutz tragen müsst.

Diese Regelung gilt bis auf Weiteres. Bei Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Das Kollegium der Hauptschule Wilnsdorf freut sich bereits sehr auf euch.

Rollierender Unterricht ab 25.5

*****

Für allen anderen Klassen gilt weiterhin verpflichtend, die erhaltenen Aufgaben zu Hause zu erledigen.

*****

 

Wichtige Mitteilung zur Schulöffnung nach den Osterferien
auf der Grundlage des neuen Beschlusses durch Bund und Länder, plant das Ministerium für Bildung und Schule eine vorsichtige und gestufte Wiederaufnahme des Schulbetriebs in Nordrhein-Westfalen.
Nach entsprechenden Vorbereitungen seitens der Gemeinde und der Schule kann ab Donnerstag, dem 23.4.20, zumindest der Unterricht für die
Klassen 10 wiederaufgenommen werden.

 

Da aber auch diese Klassen aus Gründen des Infektionsschutzes geteilt werden und das Lernangebot an die Sitation angepasst werden muss, findet kein Unterricht unter ,,Normalbedingungen” statt.
Das bedeutet, wer aus Gründen des Infektionsschutzes oder aus Angst vor einer persönlichen Gefährdung Bedenken hat, bleibt weiterhin dem Unterricht fern und wird zu Hause mit Aufgaben versorgt. Das Fernbleiben hat keinerlei Auswirkung auf Noten bzw. den Abschluss.  
Da unter diesen Vorraussetzungen keine einheitliche Vorbeitung der Schülerinnen und Schüler gewährleistet sein kann, wird die Zentrale Abschlussprüfung durch eine Klassenarbeit, die der jeweilige Fachlehrer stellt, ersetzt. Diese kann auch zu einem späteren Zeitpunkt als dem eigentlichen Prüfungstermin stattfinden. 

 

Sollte die Entwicklung es zulassen, könnte die Schule schrittweise ab dem 4.5.20 weiter geöffnet werden.

 

Frau Winnen ist weiterhin jederzeit unter der Nummer
01522/5298938
für Schüler/innen und Eltern zu erreichen.
Für weitere Informationen klicken Sie hier (Seite des Schulministeriums NRW)

Alle Lehrerinnen und Lehrer der Hauptschule Wilnsdorf bedanken sich für den meist reibungslos ablaufenden Unterricht zu Hause!