Vize-Kreismeister im Volleyball

Gestern fanden in Siegen die Kreismeisterschaften des jüngeren Jahrgangs (WK3) statt.

Zum Gedenken an unseren verstorbenen Hausmeister Frank Hartmann trat unsere

Mannschaft mit Trauerflor an.

Unsere Jungen spielten ein überragendes Turnier, das sie bis ins Finale führte.

Nach 5 Siegen gegen vier Gymnasien und eine Gesamtschule zogen wir als beste

Vorrunden-Mannschaft ohne Niederlage ins Halbfinale ein.

Was dann folgte, war nichts mehr für schwache Nerven.

In einem nervenaufreibenden Spiel gelang es unserer Mannschaft noch, einen eigentlich schon

aussichtslosen Rückstand mit einer unfassbaren Energieleistung aufzuholen und verdient

ins Finale einzuziehen.

Dort gelang uns dieses „Kunststück“ dann leider nicht mehr.

In ihrem 7. Spiel war den Jungen der Kräfteverschleiß anzumerken, obwohl sie sich zu keinem

Zeitpunkt aufgaben und bis zum allerletzten Ballwechsel um jeden Punkt kämpften.

Die Mannschaft wurde mehrfach für ihre Spielstärke gelobt und es gab viele Zuschauer

und Betreuer in der Halle, die uns den Titel gewünscht haben.

Der Kollege eines der Gymnasien fasste das Turnier aus unserer Sicht durchaus treffend

zusammen: „Am Schluss ist das Märchen leider doch nicht ganz wahr geworden.“

Folgende Schüler trugen zu diesem großen Erfolg bei:

Maik Kloster (Mannschaftskapitän)

Saba Amisulashvili

Rafael Krasniqi

Arxhent Zenullahi

Alex Cibotaru

Julien Brachthäuser

Ein großer Dank geht an Frau Winnen und Frau Karoline Schneider, die die Mannschaft mit

betreut und gecoacht haben sowie an die Jungen aus dem 10. Jahrgang, die ihre

Mitschüler lautstark unterstützt haben.

Vize-Kreismeister im Volleyball

Beitragsnavigation


Cookie Consent mit Real Cookie Banner