Geschichte mal anders

– Die Klasse 5a als Archäologen im Museum Wilnsdorf –

Am Donnerstag, den 21. Dezember 2017, konnten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a in die Haut eines Archäologen schlüpfen: Im Museum Wilnsdorf hat Lehramtsanwärter Fabian Mende gemeinsam mit der Museumsdirektorin Frau Nauck die Dauerausstellung zum Thema „Steinzeit“ genutzt, um die Schülerinnen und Schüler auf entdeckende Art und Weise mit dem steinzeitlichen Leben vertraut zu machen. An insgesamt fünf Stationen erhielten die Kinder nicht nur die Möglichkeit, das lebensgroße Abbild eines Mammuts zu untersuchen und steinzeitliche Werkzeuge miteinander zu vergleichen, sondern auch die Gelegenheit, sich mit der Entwicklung des Menschen über die Jahrtausende hinweg zu befassen und eine Höhle mitsamt verschiedener Höhlenmalereien zu erforschen. Während die meisten Schülerinnen und Schüler verschiedene Aufgaben an den Stationen bearbeitet haben, die genaues Beobachten und Kombinieren erforderten, waren die Kinder, die Schwierigkeiten in der deutschen Sprache haben, dazu angehalten, an jeder Station ein passendes Bild zu malen. Die Ergebnisse waren wirklich sehenswert!

Der Tag war für alle Beteiligten ein schönes Erlebnis und unterstreicht den kooperativen Gedanken zwischen der Hauptschule Wilnsdorf und dem Museum Wilnsdorf/weiteren außerschulischen Partnern.

2017 Klasse 5a im Museum Wilnsdorf

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.